Aus der Jungen Gemeinde…

     

Churchnight 2022

Und wieder ist es so weit. Am 8. Oktober wird ab 18 Uhr die Marienkirche in buntes Licht getaucht sein. Es ist Churchnight, ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche. Aber auch alle anderen sind herzlich eingeladen. Die Band „Vier Plus Eins“ wird sich im Altarraum positioniert haben und Jan Witza wird auf sein „Go“ warten, um die Predigt zu halten. Ein in vielerlei Hinsicht spektakulärer Gottesdienst mit Lobpreis, Action, Predigt, Stationen und Beisammensein erwartet uns alle.

Also, dabei sein lohnt sich in jedem Fall!

Der neue Konfirmandenkurs 2022-2024

Konfirmationsurkunden

Mit dem neuen Schuljahr 2022/23 beginnt in unserer Kirchgemeinde auch ein neuer Kurs des Konfirmandenunterrichts, der zur Konfirmation am 5.5.2024 in der Kirche Graupa führt.

Wir haben alle Konfirmandinnen und Konfirmanden, die unseres Wissens in diesen Jahrgang fallen, angeschrieben. Wenn wir Ihr Sohn / Ihre Tochter ebenfalls in diese Altersgruppe (Beginn der 7.Klasse) gehört und wir Sie nicht angeschrieben haben, so finden Sie hier alle entsprechenden Informationen.

Zu einem Informationsabend für Schüler und ihre Eltern laden wir herzlich ein, am Mittwoch, den 7.9.2021 um 19.30 Uhr ins
Diakonie- und Kirchgemeindezentrum, Schillerstraße 21a, 01796 Pirna-Copitz

Unser Gemeindepädagoge Daniel Gräßer, die am Konfirmandenunterricht beteiligten Pfarrer, Cornelius Epperlein (Pirna), Andreas Günzel (Pirna-Sonnenstein-Struppen) und ich für die Kirchgemeinde Graupa-Liebethal, werden das Konfirmandenkonzept vorstellen und auf alle Fragen eingehen. Bitte weisen Sie auch andere Eltern und Jugendliche, die sich dafür interessieren, auf diesen Termin hin.

Anmeldungen:

(1) Das aktuelle Anschreiben an interessierte Eltern finden Sie hier.

(2) Die Anmeldung zum Konfirmandenkurs können Sie hier online ausfüllen. (Öffnen mit Acrobat-Reader, Formularfelder sind blau unterlegt, mit TAB zum nächsten Formularfeld gehen). Wenn Sie alle Daten eingegeben haben, abspeichern und unterschrieben an Pfarrer Burkhard Nitzsche mailen (burkhard.nitzsche@evlks.de) oder per Post an das Pfarramt Graupa-Liebethal senden.

(3) Zur Anmeldung gehört unsere Eltern- und Konfirmandenvereinbarung, die wir als wichtigen Hinweis verstehen. Diese Vereinbarung ist von den Eltern und dem Konfirmand/Taufanwärter zu unterzeichnen.
Die komplett leserlich ausgefüllte Anmeldung bitten wir im Pfarramt Graupa abzugeben oder per Post oder Mail an Pfarrer Burkhard Nitzsche zu senden.

  • Den Jahresplan für die Konfirmanden der Kirchgemeinde Graupa-Liebethal der Klasse 7 2022-2024 finden Sie hier.
  • Den Jahresplan für die Konfirmanden der Kirchgemeinde Pirna, Lohmen, Sonnenstein-Struppen der Klasse 7 2022-2024 finden Sie hier.
  • Den Jahresplan für die Konfirmanden der Kirchgemeinde Graupa-Liebethal der Klasse 8 2022-2023 finden Sie hier.
  • Den Jahresplan für die Konfirmanden der Kirchgemeinde Pirna, Lohmen, Sonnenstein-Struppen der Klasse 8 2022-2023 finden Sie hier.

(4) Die Information und Anmeldung für das Startwochenende Klasse 7 vom 23.-25.9.2023 finden Sie hier.

Die Grundidee des Konzeptes ist es, die Lebenswelt der Konfirmanden stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Die Einbindung in die Gemeinde bzw. Gemeinden soll eine stärkere Bedeutung bekommen durch verschiedene Praktika. (Krippenspiel, Gottesdienst, Kindergottesdienst, Altersheim, Friedhof , Treffen mit Gemeindegliedern). Ein neues Element in diesem Konzept sind die Teamer, eine Gruppe von ehrenamtlich tätigen Jugendlichen, die in der Regel zu zweit eine Konfirmandengruppe von 8-10 Konfirmanden durch die Konfirmandenzeit begleiten. Sie werden pädagogisch und theologisch für diese Aufgabe geschult, sind nahe an der Lebenswelt der Konfirmanden dran und für die Konfirmanden so etwas wie große Geschwister auf dem Weg des Glaubens.

Seit sieben Jahren beteiligt sich unsere Kirchgemeinde am Konfirmandenkonzept, das wir gemeinsam mit den Kirchgemeinden Pirna, Pirna-Sonnenstein-Struppen und ab 2022 auch Lohmen durchführen. Vieles hat gut funktioniert, an manchen Stellen haben wir noch etwas nachgebessert. Tages- und Kirchenzeitungen haben schon über unser Konfirmandenkonzept berichtet. Auch im Gemeindebrief unserer Kirchgemeinde wurde über die Anfänge des Konfirmandenkonzepts schon berichtet. Ein besonders informativer Artikel findet sich unter www.evangelisch.de

Die Präsentation zu unserem Konfirmandenkonzept kann gerne hier heruntergeladen werden.

Der Mittwoch ist unser "Konfirmandentag", d.h. alle Konfirmanden der vier Kirchgemeinden treffen sich 17 Uhr in der Marienkirche! Nach einem 15-minütigen gemeinsamen Start in der Marienkirche, teilen sich die Konfirmanden in feste Kleingruppen zu 8-10 Konfirmanden auf, die das jeweilige Thema bearbeiten. Diese Themeneinheiten werden von den Teamern gehalten. Nach einer Stunde treffen sich dann alle in der Marienkirche und mit einem Impuls durch einen der Pfarrer schließt das Konfi-Treffen. Neben den Konfitreffen gibt es über die Konfirmandenzeit verteilt Rüstzeiten, Praktika und auch Gelegenheiten für die Gemeinde, ihre Konfirmanden besser kennenzulernen. Beim sog. Ofenkäsetreffen, einer Kombination aus Kommunikation und Essen, wollen die Konfirmanden mit Gemeindegliedern über das Leben als Christ und in der Gemeinde ins Gespräch kommen. Wenn Sie das jetzt neugierig gemacht hat, dann können Sie sich gern für ein Ofenkäsetreffen melden. Die Rolle der Pfarrer besteht darin, als Ansprechpartner in das gesamte Projekt eingebunden zu sein, bei den Rüstzeiten, den Konfi-Treffs, den Krippenspielen und auch bei verschiedenen Praktika dabei zu sein. Sie bleiben natürlich auch für Konfirmandenvorstellungsgottesdienst und Konfirmation zuständig. Mit dem Konzept ist auch die Hoffnung verbunden, dass sich unter den Konfirmanden Jahr für Jahr neue Interessenten finden, die nach ihrer Konfi-Zeit in die Reihen der Teamer wechseln.

Wenn Sie dieses Angebot interessiert oder Sie weitere Fragen haben, so wenden Sie sich bitte direkt an mich, Pfarrer Burkhard Nitzsche.

JG-Sommerrüstzeit 2022 – „…und Frieden“ – Ein Rückblick

Unter diesem Motto machten sich die Jungen Gemeinden des Kirchgemeindebundes Oberelbe Pirna in der zweiten Sommerferienwoche auf nach Schneeberg ins CVJM-Huthaus. Doch bevor es losging, starteten wir in Lohmen mit einem Gottesdienst und lernten die hauptamtlichen Mitarbeiter näher kennen, indem wir erfuhren, wo sie Gottes Wirken in ihrem Leben bereits erlebt hatten.

Der Sonntag begann, wie jeder Rüstzeittag, mit der Morgenandacht. Nach dem Frühstück beschäftigten wir uns näher mit dem Rüstzeitthema und erkannten, dass materieller Reichtum nicht unbedingt der Schlüssel für inneren Frieden ist. Nach dem Mittagessen machten wir uns auf zum Filzteich. Dort angekommen, sprangen viele ins kühle Nass, während andere Karten spielten. Nach dem Abendessen ging es dann weiter mit einer Versteigerung, dessen Erlös an das Jugenddankopfer geht.

Am Montag beschäftigten wir uns damit, welche allgemeinen Definitionen man für Frieden finden kann und wie Jesus in verschiedenen Situationen Frieden stiftete. Am Nachmittag lernten wir in einem Geländespiel die Umgebung näher kennen. Am Abend traten wir in zwei Teams in unterschiedlichen Gesellschaftsspielen in einem Spielezirkel gegeneinander an.

Dienstagmorgen klingelten die Wecker bereits zeitig. Wir wollten ins Horch-Museum nach Zwickau. Nach der Führung im Museum konnte Zwickau in kleinen Gruppen besichtigt werden.