Liebe Gemeindeglieder aus Graupa Liebethal,

Christenlehre in Liebethal

Unser neues Christenlehreangebot in Liebethal war Anfang März gerade gestartet – da kam „Corona“ und machte weitere Treffen unmöglich. Im März sollte außerdem auf dem Konvent der Gemeindepädagogen unseres Kirchenbezirks beraten werden, wie die religionspädagogische Arbeit mit Kindern in unserer Region langfristig in den beteiligten Gemeinden an den verschiedenen Orten den jeweiligen Gemeindepädagogen zugeordnet wird. Für die Kinder und Jugendlichen ist es wichtig, dass die religionspädagogischen Mitarbeiter möglichst nicht halbjährlich wechseln, sondern in großer Kontinuität Beziehungen aufbauen können. Diese Planung ist – coronabedingt - nun in den November 2020 verlegt worden, so dass wir zum Beginn des Jahres 2021 mit einem langfristig geplanten Konzept rechnen können. Für die verbleibenden Monate des Jahres wäre die Arbeit von Marcus Hohenhausen übergreifend in mehreren Gemeinden auch mit einem höheren Infektionsrisiko für alle Beteiligten verbunden, was es zu vermeiden gilt. Aus der Summe dieser Gründe sind die Liebethaler Kinder ab dem neuen Schuljahr herzlich zur Christenlehre nach Graupa eingeladen, bis sich eine eigene Lösung für Liebethal abzeichnet.

Pfarrer Burkhard Nitzsche

« zurück

Marcus Hohenhausen mit Familie